AllgemeinHerrenSpielbericht / SV Eiche Wachau – VfB Zwenkau III

1. September 20180
SONNTAG, 26.08., KREISSKLASSE
6
01234567890
SV EICHE WACHAU
01234567890
VfB ZWENKAU 02 III
6

1. HERRENSPIEL BERICHT

SV Eiche Wachau – VfB Zwenkau III

Zum ersten Heimspiel der Saison am 26.08.2018 hieß der Gegner VfB Zwenkau III. Die Gäste haben bereits das erste Spiel bei der Spielgemeinschaft Turbine I/1.FC Lok III mit 1:5 gewonnen. Unsere Spielgemeinschaft war bestrebt die Auftaktniederlage vergessen zu machen.

Den Anstoß der ersten Halbzeit hat unsere Spielgemeinschaft ausgeführt & hat direkt nach langem flachem Ball von Marcus B. eine gute Möglichkeit durch Manuel T. gehabt. Die anschließende Ecke, ausgeführt durch David S., erreichte Manuel T. leider konnte der Ball nicht auf das Gehäuse des Gästekeepers gebracht werden. In der 5. Minute gab es die erste Chance für die Gäste aus Zwenkau. Nach einem Rückpass beförderte unser Schlussmann Jakob K. den Ball direkt zum gegnerischen Stürmer. Den Schuss aus Nahdistanz wehrt er dennoch glänzend zur Seite ab. In der 7. Minute trat unser Stürmer Erik L. das erste Mal in Erscheinung. Nach gutem Pass von Marcus B. hatte Erik L. gleich dreimal die Möglichkeit einzuschießen, aber der Gästekeeper parierte jedes Mal ab. In der 11. Minute kam es zum unglücklichen Elfmeterpfiff aus unserer Sicht. Der Torschütze aus Zwenkau verwandelte sicher oben rechts im Kasten. Nach einem langen Einwurf folgte 3 Minuten später direkt das 0:2 für den Gegner. In der Folge kam es sogar in der 19. Minute nach Abstimmungsschwierigkeiten zum 0:3. Zwei Freistöße nach ähnlichem Muster führten leider nicht zum Torerfolg für Wachau. Heiko J. brachte den Ball jeweils zu Martin S., der den Ball auf den langen Pfosten köpfte. In der 25. Minute löste sich Erik L. nach gutem Zuspiel von Paul H. & schoss aus gut 20 Metern unten rechts ein. Bis zur Halbzeitpause konnte kaum noch ein Angriff bis zum Torabschluss ausgespielt werden.

Die zweite Halbzeit begann mit einer guten Parade unseres Schlussmanns Jakob K. Der Gegner hatte einen Ball gut durchgesteckt, konnte den Flachschuss aber nicht verwerten. In 59. Minute war es Martin S. Der einen Flugball von Marcus B. durch einen Kopfball zum 2:3 ein nicken konnte. Leider führte direkt darauf ein Fehlpass zum Eigentor durch letztendlich Thomas G., der noch versuchte den Ball zu klären, aber ins eigene Tor abfälschte. Der Stürmer hatte bereits einschussbereit hinter ihm gelauert. Wenige Minuten später hatte eine Unkonzentriertheit unserer Abwehr & das decken eines Spielers durch gleich 3 Mann das 2:5 zur Folge. Der gedeckte Spieler „arbeitete“ den Ball zum am Fünfmeterraum komplett freistehenden Torschützen der unseren Schlussmann durch die Hosenträger geschossen hat. Die Wachauer haben teilweise gute Kombination über die Außenbahnen gezeigt & den Ball durch direkte Kombinationen an den Strafraum des Gegners gespielt, Zählbares ist leider nicht oft dabei herausgesprungen. Ein Freistoß 25 Meter zentraler Position führte zum 3:5. Manuel T. schoss zuerst in die Mauer & den Abpraller konnte der aufs Tor bringen. Den Schuss konnte der Gästekeeper noch parieren jedoch beim Nachschuss von Mario H. war er machtlos. In der 79. Minute konnte der Gegner auf den Endstand 3:6 erhöhen. Ein Lupfer über unseren Schlussmann sprang ins Netz. Der Schütze war dennoch aus abseitsverdächtiger Position gestartet. In der Folge versuchte Wachau noch mit der Brechstange die ein oder andere Chance zu erarbeiten, konnte aber keinen Abschluss mehr in ein Tor umwandeln.

Gez.: David Franke

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WILLST DU UNSEREM VEREIN BEITRETEN?